Menü

Karriere als IT-Sicherheitsexperte

Vor dem Hintergrund der bekannt gewordenen Angriffe auf IT-Systeme sowie
der allgemein steigenden Cyber-Kriminalität wächst ein zunehmendes Bedürfnis staatlicher Institutionen und der Wirtschaft sich diesen Problemen zu stellen und wirksame Präventionsmaßnahmen einzuleiten. Nach Abschluss des Studiums sind Sie in der Lage, umfassende IT-Sicherheitskonzepte zu entwickeln und in die Praxis umzusetzen. Dieses Know-how qualifiziert Sie unmittelbar für entsprechende IT-Projektmanagement Aufgaben mit Führungsverantwortung und bietet Ihnen die Chance, Ihre beruflichen Erfolgsaussichten zu stärken.

Bernd Beuermann Master IT-Sicherheit und Forensik"Aus meiner Sicht verbindet der Fernstudiengang IT-Sicherheit und Forensik in idealer Weise den klassischen Aspekt IT-Sicherheit mit dem eher neuen Handlungsfeld IT-Forensik."
 
Dr. Bernd Beuermann, Personalmanagement bei der Bundeswehr, Medizin-Informatiker und Informatiker

Das Fernstudium Master IT-Sicherheit und Forensik wird Sie befähigen, praxisrelevante Probleme auf dem Gebiet der IT-Sicherheit zu erkennen, tragfähige Lösungen mit juristischem Hintergrundwissen zu erarbeiten, kritisch abzuwägen und erfolgreich umzusetzen. Dazu wird Ihnen in Ihrem Fernstudium neuestes Know-how auf dem Gebiet der IT-Sicherheit und Forensik vermittelt, welches z. B. Fachwissen über Sicherheit in Netzen und im Cloud Computing, IT-Sicherheit im Umfeld von Industrie 4.0, Sicherheit von Biometrischen Systemen ebenso wie Wissen über forensische Analysen in Betriebs- und Anwendungssystemen beinhaltet.

Das Masterstudium IT-Sicherheit und Forensik bildet Spezialisten aus, die mit neuesten technischen Mitteln und mit hohem informationstechnischem Know-how sicherheitskritische Analysen im Informationszeitalter durchführen können und in der Lage sind, Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Die Übertragbarkeit der fachlichen Inhalte des Studiums in Ihr unmittelbares berufliches Umfeld sichert unser praxisorientierter Ansatz. Unser Anspruch ist es, dass die vermittelten Inhalte und Konzepte bereits „am nächsten Tag“ eingesetzt werden können.

Der Master IT-Sicherheit und Forensik soll insbesondere Studierende der Ingenieurwissenschaften dazu befähigen, mit dem gesamten thematischen Spannungsbogen des „IT-Sicherheit und Forensik“ umzugehen. Dies gilt sowohl für die zahlreichen sicherheitstechnischen Aspekte, die einer rasanten Entwicklung unterliegen als auch der forensischen Fragestellungen. Durch die Vermittlung von Wissen zu rechtlichen Fragestellungen, zum Datenschutz, zur Kriminalpsychologie und zu ethischen Fragestellungen werden zudem überfachliche Schlüsselkompetenzen wie Selbststeuerungs- und Kooperationskompetenz weiterentwickelt.

Der internationale Hochschulabschluss „Master of Engineering (M.Eng.)“ wird Ihnen von der staatlichen Hochschule Wismar – University of Applied Sciences: Technology, Business and Design verliehen. Dieser akademische Grad spiegelt Ihr Engagement für persönliche Weiterbildung wider, vermittelt eine hohe Kompetenz, eröffnet die Möglichkeit zur Anfertigung einer Dissertation und kann die Bildungsvoraussetzungen für den Einstieg in die höhere Beamtenlaufbahn erfüllen.

Mit welchem Gehalt kann ein IT-Experte rechnen?

Die IT-Branche boomt und selbst Berufseinsteiger können mit sehr guten Gehältern rechnen, dass sich die Löhne für IT-Security Experten allerdings teilweise verdoppelt haben, ist durchaus eine Nachricht wert.

Der Grund: Das Internet wird immer stärker in den Alltag integriert, die Branche wächst und mir ihr entstehen viele neue Jobs. Die Nachfrage am Markt sprengt den Pool an ausgebildeten IT-Experten, gerade im Bereich Sicherheit herrscht ein eklatanter Mangel an Spezialisten. Deshalb können IT-Experten in manchen Metropolen Deutschlands, etwa Frankfurt am Main oder München, das Doppelte des bisher üblichen Gehalts verlangen – und es wird gezahlt.

IT-Sicherheit Experten werden dringend gesucht und sehr gut bezahlt

Am besten bezahlt werden Experten für IT-Sicherheit. Sie können mit einem jährlichen Bruttogehalt von etwa 74.500 Euro rechnen. IT-Projektleiter liegen bei etwa 72.500 Euro, SAP-Berater bei einem jährlichen Gehalt ab 65.000 Euro. Mittlerweile sind bei Gehaltsverhandlungen jedoch auch schon die doppelten Summen verhandelt worden, weil der Arbeitsmarkt kaum Spezialisten bereithält.

Gehälter IT-Sicherheit

Quellen: gehalt.de, golem.de, absolventa.de

Neben der Branche ist ausschlaggebend, wie viel Berufserfahrung Sie mitbringen. IT-Fachkräfte ohne Führungsverantwortung mit drei Jahren Berufserfahrung beginnen im Durchschnitt mit 42.000 Euro pro Jahr. Bei drei bis sechs Jahren im Beruf liegt der Jahresverdienst bereits bei rund 51.000 Euro. Mit sieben bis 10 Jahren können IT-Experten mit einem Durchschnittsverdienst von 54.000 Euro/ Jahr rechnen. Ab zehn Jahren im Beruf ist ein Jahresgehalt beginnen die Jahresgehälter bei 66.500 Euro.

Ein weiterer wichtiger Faktor für eine gute Bezahlung ist die Unternehmensgröße. Hier gilt die Regel: Je größer eine Firma ist, desto besser wird meist bezahlt. Im Gesamtdurchschnitt verdienen IT-Experten monatlich etwa 5.200 Euro. Ihre Investition in das Fernstudium der IT-Sicherheit und Forensik hat sich also nach kürzester Zeit im Beruf bereits amortisiert.

Mehr erfahren

über Fernstudium Master
IT-Sicherheit und Forensik

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

M.A. Betriebswirtschaft

Judith Schissler

+49 3841 753 - 7928

WhatsApp