Menü
StartseiteÜber unsAktuelles19. Juli 2016 - EM 2016 zeigt: Sportmedizin entscheidet über Sieg oder Niederlage

WINGS

Aktuelles

19. Juli 2016

EM 2016 zeigt: Sportmedizin entscheidet über Sieg oder Niederlage

Marco Reus kam gar nicht erst mit, Jérôme Boateng und Sami Khedira kehrten verletzt nach Hause zurück. Alle drei Fußballstars sind Beispiele dafür, welchen entscheidenden Einfluss Verletzungen der Spieler auf die Performance im Profifußball haben können. Die Bedeutung der Sportmedizin ist nicht hoch genug einzuschätzen. Um eine optimale Ausbildung für sportliche Leiter, Trainer, aber z. B. auch Betreiber von Fitnessstudios anbieten zu können, WINGS hat den ehemaligen Mannschaftsarzt der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die neue "Online-Weiterbildung Sportmedizin“ ins Dozenten-Team geholt.

Weiterbildung Sportmedizin Dr. Hess

Verletzungen können einschneidende Konsequenzen für die Karrieren der Spieler und den Erfolg einer Mannschaft während eines Turniers haben. Das galt auch für die Fußball-EM in Frankreich. Schon im Vorfeld sahen die Trainer sich gezwungen, manche der besten Spieler verletzungsbedingt zu Hause zu lassen. Während der EM fielen noch zusätzlich wichtige Spieler aus. Derzeit bangen die Profi vereine um die Gesundheit ihrer von der EM zurückgekehrten Nationalspieler.

Weiterbildung Sportmedizin Dr. Hess1

Die Sportmediziner stehen unter erheblichem Leistungsdruck der Vereine. Um diesen hohen Ansprüchen an die Sportmedizin gerecht zu werden, ist ein grundlegendes medizinisches Verständnis aller Verantwortlichen im Sport essenziell. Die neue Weiterbildung „Sportmedizin“ von WINGS soll diesem Bedarf gerecht werden. Die Online-Weiterbildung wird in Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Rostock durchgeführt. Als erster Autor zur Aufzeichnung der Lehrinhalte traf vergangene Woche Prof. Dr. Heinrich Hess an der Hochschule Wismar ein. Der ehemalige Teamarzt der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft (´74-´96), der zwei deutsche Mannschaften auf dem Weg zum WM-Titel betreute, zeichnete im Aufnahmestudio der Hochschule Wismar seine Vorlesung zum Thema „Medizinische Betreuung im Leistungssport am Beispiel Fußball“ auf. Weitere Module werden in den nächsten Wochen gedreht. Die Online-Weiterbildung „Sportmedizin“ wird voraussichtlich ab Herbst 2016 erstmals durch die WINGS angeboten.