Menü

Lehrformen

Das Online-Studium orientiert sich an bewährten Verfahren für einen erfolgreichen Studienablauf. Allerdings werden der Vorlesungssaal und der Seminarraum konsequent über neue Online-Möglichkeiten an den Schreibtisch gebracht. Und zwar 24/7. Stufe für Stufe erwerben Sie Kompetenzen, um komplexen beruflichen Anforderungen gerecht zu werden.

Vorlesungen
Das Werkzeug für die multimedialen Vorlesungen ist T@keLaw-Knowledge. Professoren sprechen Vorlesungen im Tonstudio ein, das gesprochene Wort wird nach den Vorgaben der Dozenten animiert. Damit unterstützt das "Tafelbild" den Vortrag und bietet lernpsychologisch wertvolle Merkhilfen. In der Web 2.0-Variante sind seminaristische Vorlesungen interaktiv ausgestaltet, damit sofort eine Verständniskontrolle erfolgen kann. Die Vorlesungen werden durch Skripte und Literaturempfehlungen ergänzt und vertieft.

Seminare
Das Werkzeug der Seminarveranstaltungen ist T@keLaw-Vote. Hier geht es um Fachdiskussionen in der Anwendung des erlernten Fachwissens. Argumente für unterschiedliche Rechtsauffassungen werden online erfasst, von allen Teilnehmern bewertet, automatisch Zusammengeführt, empirisch ausgewertet und transparent für alle dargestellt. Seminardiskussionen sind stets über mehrere Tage angelegt. So werden juristische Entscheidungsprozesse auch in ihrer zeitlichen Dynamik wirkungsvoll trainiert. Zudem können Sie über unsere Kommunikationsplattform zu den einzelnen Themen in Foren und Wikis mit den Dozenten und Mitstudenten diskutieren.

Übungen
Das Werkzeug der Übungsveranstaltungen ist T@keLaw-Practise. Passend zu den Vorlesungen können Online Übungsfälle gelöst werden. Die sofortige Korrektur gibt Rückmeldung über den Lernfortschritt und liefert eine Audio-Besprechung zu der abgegebenen Arbeit. Nachfragen sind jederzeit erlaubt, denn auch während der Bearbeitung von Übungsklausuren darf parallel in alle Vorlesungen "hineingehört" werden, um fehlendes Wissen zu ergänzen. Übungsaufgaben können beliebig oft wiederholt werden. Verkürzen Sie so Ihren Aufwand, wenn Ihnen das Stoffgebiet liegt, verweilen Sie, wenn das Verständnis Herausforderungen birgt. Das Online-Studium hilft Ihnen, Ihren persönlichen Rhythmus zu finden.

Prüfungen
Sobald Sie gut vorbereitet sind, ist der Weg frei für die Präsenzprüfung. Für die Prüfung vor Ort müssen Sie persönlich an der Hochschule oder an einer der Außenstellen vor Ort sein. In der zweistündigen schriftlichen Prüfung geht es darum festzustellen, ob Sie das Modul beherrschen. Bestehen Sie die Prüfung nicht, können Sie das Modul wiederholen.


Praktikum / Thesis
Das Online-Werkzeug der Bachelor-Thesis aber auch des Praktikums ist T@keLaw-Create. Lösungen zu Rechtsproblemen aus der Praxis werden eigenständig erstellt und überprüfbar entwickelt. Hier zeigt sich, ob die zuvor erworbenen Kompetenzen ausreichen, praktische Probleme zu lösen. Das betriebliche Praktikum dient der Identifikation von praktischen Problemstellungen. Die Praktikumsarbeit erlaubt erste Lösungsansätze. In der Bachelor- Thesis erfolgt neben der Vertiefung der Lösung darüber hinaus die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der selbstgestellten Anforderung.

 

 

Mehr erfahren

über Fernstudium Bachelor Wirtschaftsrecht (online)

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

LL.M.

Christin Plescher

+49 (3841) 7537-896