Menü
StartseiteWeiterbildungWirtschaftsmediationWeiterbildungsprofil › Was ist Wirtschaftsmediation?

Was ist Wirtschaftsmediation?

Mit der Weiterbildung Wirtschaftsmediation können Konflikte innerhalb und außerhalb eines Unternehmens individuell und interessenorientiert gelöst werden. Sie bietet als strukturiertes, außergerichtliches Verfahren eine sinnvolle Alternative zu klassischen Konfliktlösungswegen wie dem gerichtlichen oder schiedsgerichtlichen Verfahren, insbesondere in der Wirtschafts- und Arbeitswelt.

Hinter den meisten Konflikten stehen wirtschaftliche, unternehmerische oder persönliche Interessen. Insbesondere mit der Wirtschaftsmediation lassen sich solche Konflikte frühzeitig analysieren sowie schnell, effizient und kostengünstig lösen. Oftmals legt die Mediation dadurch den Grundstein für eine nachhaltig stimmige Geschäftsbeziehung, so dass Reibungspunkte zukünftig offen angesprochen und Gerichtsprozesse vermieden werden können.

Auch das Betriebsklima innerhalb eines Unternehmens und einer Behörde kann durch die Einbindung eines/r Mediators/in dauerhaft verbessert werden, wenn im Rahmen der Mediation die eigentlichen Ursachen eines Konflikts aufgelöst werden. Die inhaltliche Verantwortung für die Konfliktösung bleibt hierbei bei den Parteien.

Der Mediator dagegen übernimmt die Verantwortung für den Prozess der Konfliktbearbeitung. Er entwirft ein situationsadäquates Verfahren, schafft die Rahmenbedingungen für eine konstruktive Kommunikation, strukturiert das Gespräch und dokumentiert dessen Ergebnisse.

Mehr erfahren

über Weiterbildung Wirtschaft Wirtschaftsmediation

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Mediatorin (FH)

Yvonne Butzke

+49 (3841) 7537-589