Menü
27. November 2013 - Gute Jobaussichten in der Gesundheitsbranche

WINGS

Aktuelles

27. November 2013

Gute Jobaussichten in der Gesundheitsbranche

 
DIHK erwartet im Gesundheitswesen rund neue 60.000 Arbeitsplätze – dafür sind Fachkräfte mit spezifischem Know-how erforderlich. WINGS bietet das Online-Fernstudium „Management von Gesundheitseinrichtungen (B.A.)“ an

 
Fernstudium GesundheitswesenDie Gesundheitsbranche ist ein stetig wachsender Arbeitsmarkt. Künftig sollen rund 60.000 neue Arbeitsplätze im Gesundheitswesen entstehen, so eine aktuelle Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Dafür ist spezifisch ausgebildetes Fachpersonal gefragt: WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, bietet den berufsbegleitenden Online-Fernstudiengang „Bachelor Management von Gesundheitseinrichtungen (B.A.) “ an. Die Studierenden qualifizieren sich mit dem staatlichen und international anerkannten Hochschulabschluss „Bachelor of Arts“ für Managementaufgaben im Gesundheitsbereich. WINGS setzt bei dem Online-Studium auf modernste Kommunikationstechnik wie Online-Vorlesungen und Live-Videokonferenzen mit den Dozenten. „Unsere Studierenden überzeugen bei Personalverantwortlichen und Unternehmensleitungen nicht nur durch Fachkompetenz im Bereich Gesundheitsmanagement, sondern auch mit ihrer technischen Affinität und Flexibiliät – beides Komponenten, die ein Online-Studium erfordert“, sagt Studiengangsleiter Professor Thomas Wilke. Wer interessiert ist, jedoch noch nicht weiß, ob ein Online-Fernstudium das Richtige ist, kann vorab ein kostenloses Schnupperstudium belegen und die OnlineStudienplattform kennenlernen. Nähere Informationen dazu stehen auf der WINGS-Website unter www.wings-fernstudium.de/gesundheitsmanagement

Sehr gute berufliche Perspektiven für Gesundheitsmanager
„Das deutsche Gesundheitswesen wird immer mehr zu einem Wirtschaftszweig, der viele Arbeitsplätze schafft“, sagt Professor Wilke. „Fachpersonal mit spezifischem Management-Know-how für den Sektor Gesundheit ist gefragter denn je.“ Die Ergebnisse des DIHK Reports bestätigen Wilkes Aussage: Mehr als 40 Prozent der befragten Unternehmen sehen zukünftig einen noch höheren Bedarf an Fachkräften in der Gesundheitswirtschaft. Die Arbeitsplätze entstehen in verschiedenen Bereichen wie etwa in Gesundheits- und sozialen Diensten, Pharma- und Medizintechnikunternehmen sowie bei Händlern mit Gesundheitsgütern. WINGS-Absolventen haben nach dem Abschluss (B.A.) das erforderliche Fachwissen, um Verantwortung im mittleren und gehobenen Management von Unternehmen und Einrichtungen der Gesundheitsbranche zu übernehmen.

Online-Lehre: Flexibel studieren
Die Dozenten vermitteln ihre Lehrinhalte zu 100 Prozent online: Neben aufgezeichneten, interaktiven Online-Vorlesungen gibt es unter anderem Live-Videokonferenzen zu festgelegten Terminen. Sie werden aufgenommen und stehen den Studierenden nach der Vorlesung auch weiterhin rund um die Uhr auf der Online-Studienplattform ‚Moodle’ zur Verfügung. Über die Studienplattform belegen die Fernstudierenden auch ihre Module, erhalten ihre Unterlagen und informieren sich über Prüfungstermine und Zeitpläne. Um individuelle Fragen zu diskutieren, stehen den Studierenden zu festen oder variablen Terminen Online-Tutoren zur Verfügung. Das Online-Fernstudium zum „Bachelor Management von Gesundheitseinrichtungen (B.A.)“ gibt es in zwei Varianten: Je nach individueller zeitlicher Belastung können die Studierenden zwischen acht und sechs Semestern wählen. Jedes Modul endet mit einer Modulprüfung, zu der die Studierenden persönlich erscheinen. An vier verschiedenen Terminen im Semester können die Prüfungen an den WINGS-Standorten Hannover, Frankfurt/Main, München oder Wismar sowie an einem Goethe-Institut im Ausland absolviert werden. „Die Online-Lehre ermöglicht, dass das Studium mit Beruf, Freizeit und Familie optimal vereinbar ist“, so Wilke.