Menü
09. September 2013 - Spezialisierte Wirtschaftsingenieure gefragt

WINGS

Aktuelles

09. September 2013

Spezialisierte Wirtschaftsingenieure gefragt

 
Bedarf an qualifizierten Ingenieuren unverändert hoch // Fernstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen setzt Schwerpunkt auf Nachrichten- und Kommunikationstechnik // Einschreibephase bis 30. September verlängert
 
Fast jedes zweite Unternehmen in Deutschland hat Bedarf an Fernstudium Master Wirtschaftsingenieurwesen | WINGSAbsolventen des Wirtschaftsingenieurwesens. Das sind die Ergebnisse der „Job Trends 2013“ des Staufenbiel Instituts. Die Zahl der Studienanfänger im Ingenieurbereich nimmt zwar stetig zu – im Jahr 2011 begannen 115.000 Erstsemester in Deutschland ein Ingenieurstudium – auf einen Bewerber kommen aber weiterhin vier freie Stellen. WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, startet mit dem Fernstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen“ ins neue Wintersemester 2013/2014. Das Besondere: Das Fernstudium Master Wirtschaftsingenieurwesen spezialisiert Berufstätige Ingenieure auf den Bereich Nachrichten- und Kommunikationstechnik. In der Regel sind Wirtschaftsingenieure Generalisten, die ohne Schwerpunkt ausgebildet sind. Professor Andreas Ahrens, Studiengangsleiter bei WINGS, sagt dazu: „Personalverantwortliche schauen bei Wirtschaftsingenieuren heute mehr denn je, ob deren gewählte Studienschwerpunkte zum Unternehmen passen. Mit unserer thematischen Vertiefung haben WINGS-Absolventen bessere Karrierechancen.“ Wirtschaftsingenieure sind doppelt qualifiziert – sie bündeln technisches Verständnis und betriebswirtschaftliches Know-how und arbeiten daher oftmals abteilungsübergeifend. Sie übernehmen unter anderem logistische und planerische Aufgaben, steuern den Einkauf und sind für die Qualitätssicherung in Unternehmen zuständig. Typische Branchen sind das Bauwesen, der Fahrzeugbau und der Beratungsbereich. WINGS verlängert die Einschreibephase für das kommende Wintersemester um einen Monat bis zum 30. September 2013. 

Den vollständigen Artikel finden Sie in unserem Pressebereich.

Bei Rückfragen zum Artikel wenden Sie sich an das WINGS-Pressebüro:

Sarah E.Goll
Telefon: +49 (0) 40/468 832-77
E-Mail: presse@wings.hs-wismar.de