Menü
14. Mai 2012 - Bundesweit einmalig: 100 Prozent virtuell studieren

WINGS

Aktuelles

14. Mai 2012

Bundesweit einmalig: 100 Prozent virtuell studieren


Unter der Marke WINGS-ONLINE startet WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, zum Wintersemester 2012/13 mit drei neuen Online-Fernstudiengängen – weitere sind in Planung.

Online-Pressekonferenz Net.Uni

Das Land Mecklenburg-Vorpommern (MV) unterstützt das Projekt: In den kommenden zwei Jahren beteiligt es sich mit jeweils 100.000 Euro pro Jahr an der Finanzierung. „Die Net.Uni der Hochschule Wismar stärkt den Bildungsstandort Mecklenburg-Vorpommern“, begründet Reinhard Meyer, Chef der Staatskanzlei des Landes MV die Entscheidung. „Sie ist attraktiv, nicht nur für Studierende aus dem eigenen Land, sondern auch aus anderen Bundesländern. Und sie ist eine gute Werbung für die Hochschule Wismar.“ Das Besondere an den berufsbegleitenden Online-Angeboten: Die Lehre findet ausschließlich in Form von Online-Vorlesungen und Live- Videokonferenzen statt, die die Studierenden jederzeit im Netz verfolgen und später wieder abrufen können. Zur Entwicklung dieser internet-basierten Studiengänge hatte die Hochschule Wismar vor gut einem Jahr die Net.Uni ins Leben gerufen. „Das WINGS-Onlinestudium ist derzeit das attraktivste und modernste Fernstudienangebot im deutschen Markt“, sagt Prof. Dr. Thomas Wilke, Direktor der Net.Uni. „Unser Onlinestudium kommt als erstes komplett ohne Präsenzunterricht aus und richtet sich an Berufstätige, die einen staatlichen Hochschulabschluss anstreben und dabei großen Wert darauf legen, räumlich und zeitlich flexibel studieren zu können.“

Start mit drei wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor-Studiengängen 
WINGS-ONLINE bietet zunächst drei Studiengänge aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich an: „Bachelor Betriebswirtschaft“, „Bachelor Management von Non-Profit-Organisationen“ sowie „Bachelor Management von Gesundheitseinrichtungen“. Die Studierenden schließen mit dem international anerkannten Bachelor of Arts (B.A.) ab. Und dies ist nur der Anfang, denn in den kommenden Jahren werden an der Net.Uni kontinuierlich weitere Angebote entwickelt. „Lebenslanges Lernen wird in unserer schnelllebigen und globalen Wissensgesellschaft immer wichtiger für beruflichen Erfolg und Fortschritt“, sagt Prof. Dr. Norbert Grünwald, Rektor der Hochschule Wismar. „Bildungsangebote zu entwickeln, die den ständig wechselnden und zukünftigen Anforderungen gerecht werden, gehört daher zu den Kernaufgaben einer Hochschule – dafür ist die online-basierte Lehre die ideale Ergänzung in unserem Portfolio.“

Den vollständigen Artikel finden Sie in unserem Pressebereich.

Bei Rückfragen zum Artikel wenden Sie sich bitte an das WINGS-Pressebüro:

Sarah E. Goll
Telefon: +49 (0) 40/468 832 - 77
E-Mail: presse@wings.hs-wismar.de