Menü

Häufige Fragen

Bis wann ist eine Anmeldung zu den aktuell startenden Kursen möglich?

Für eine optimale Organisation der Kurse bitten wir Sie, uns Ihre Anmeldung spätestens vier Wochen vor Kursbeginn zu übersenden.

Da wir die Teilnehmerzahlen zugunsten einer effektiven Arbeitsatmosphäre begrenzen (max. 15), sollten Sie sich möglichst schon im Vorfeld einen Kursplatz reservieren.

Welchen Zulassungsvoraussetzungen unterliegt die Ausbildung zum Mediator?

Für die Weiterbildung Wirtschaftsmediation sind keine berufsrechtlichen Zulassungsvoraussetzungen gegeben. Dennoch sollten Sie als Kursteilnehmer die Eigenschaft mitbringen, Konflikte außergerichtlich und unparteiisch lösen zu wollen.

Die Ausbildung zum/zur Wirtschaftsmediator/in steht somit allen Interessenten offen, die sich dieser Aufgabe stellen möchten, unabhängig von ihrer beruflichen Qualifikation.

Inwieweit wird die Ausbildung zum Mediator anerkannt?

Die Bezeichung "MediatorIn" ist bisher kein geschützter Titel. Ein Mediationsgesetz soll in Deutschland zukünftig die außergerichtliche Konfliktbeilegung regeln. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie mit Ihrer abgeschlossenen Ausbildung vorweisen können, dass diese auf einem hohen Niveau bezüglich der Anforderungen, der Inhalte und des zeitlichen Umfanges erfolgte. Dieses wird durch die Ausbildung an der staatlichen Hochschule Wismar gewährleistet.

Ihre Ansprechpartnerin

Mediatorin (FH)

Yvonne Butzke

+49 (3841) 7537-589