Menü
StartseiteWeiterbildungMediationSpezialisierungen in der Mediation › Familien- und Erbmediation

Familien- und Erbmediation

Die Folgen von Konflikten in Familien, bei Scheidung und Trennung, aber auch in nichtehelichen Partnerschaften oder auch zwischen nicht verheirateten Eltern sind oft existenziell. Die Betroffenen erleben ihre Trennungssituation als Grenzerfahrung und sind häufig auf Hilfe bei der Regelung sämtlicher, sich aus dem Konflikt (z. B. der Trennung von Ehepartnern, Sorge- und Umgangsrecht, Pflege von Eltern) ergebender Folgen angewiesen. Oft stehen die Betroffenen vor der Notwendigkeit, eine vollständige Reorganisation ihrer Lebenssituation vornehmen zu müssen.

Ähnliche Konfliktstrukturen finden sich auch bei der Bearbeitung von erbrechtlichen Mediationsfällen. Auch hier sind Ursachen der aufgedeckten Verteilungsstreitigkeiten oft die nicht aufgearbeiteten familiären Konflikte. Die vorhandene Konfliktlage hindert die Betroffenen, eine zügige und sinnvolle Regelung des Erbfalls mit den weiteren Miterben zu finden.

Erbrechtliche Konflikte können z. B. sein die Auseinandersetzung / Teilung einer Erbengemeinschaft / Erbschaft, Verwaltung gemeinschaftlichen Nachlassvermögens, Pflichtteilsrechte, Nachfolge in Unternehmen usw. 

Ziel der Weiterbildung Familienmediation ist, die bereits erlernten Mediationskompetenzen zu erweitern, um diese auch in den Bereichen der Familien- und Erbmediation anzuwenden. Es werden konfliktdynamische Besonderheiten bei der Familien- und Erbmediation bewusst gemacht und Interventionsmöglichkeiten verdeutlicht. Sie lernen und üben an praktischen Fallbeispielen, u. a. in Rollenspielen, durch Gruppenarbeit und Demonstrationen. Besonderheiten der Methoden und Techniken in den einzelnen Phasen der Familien- und Erbmediation werden erläutert und in den Rollenspielen eingeübt. Daneben wird auch das für die Familien- und Erbmediation relevante theoretische Wissen vermittelt.

 

Zielgruppe: Ausgebildete Mediatoren

Standorte: Wismar und Frankfurt am Main 

Kosten der Spezialisierung: 1.500,-- EUR

Bitte orientieren Sie sich auf unserer Seite "Familienmediation" über unsere aktuellen Termine und Modulinhalte.


Bitte beachten Sie, dass für das Zustandekommen des Kurses eine Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen erforderlich ist. 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Mediatorin (FH)

Yvonne Butzke

+49 (3841) 7537-589