Menü
StartseiteWeiterbildung › Weiterbildungsprofil

Weiterbildung Baumediation

Die Bauwirtschaft ist europaweit von einer wachsenden Streitbereitschaft geprägt. Die Anzahl der Gerichtsverfahren nimmt zu, die Verfahrenskosten steigen und Gerichtsprozesse ziehen sich über Jahre in die Länge. Ursachen sind meist die unterschiedlichen Interessen der Baubeteiligten. Hinzu kommen enge zeitliche Vorgaben, hoher Kosten- und Qualitätsdruck, ein oftmals gestörter Informationsfluss sowie unklare Vertrags- und Ausschreibungsbedingungen. Die Streitwerte sind fast immer sehr hoch.

Gezielt und praxisnah ausgebildet

In der spezialisierten Weiterbildung Baumediation beschäftigen Sie sich insbesondere mit den mediativen Prozessen zwischen den verschiedenen am Bau beteiligten Parteien. Hierzu werden theoretische Hintergründe vermittelt und die praktische Umsetzung an Hand von Fallbeispielen aus dem Baubereich trainiert. Lernen Sie sowohl die Grundregeln für die Projektarbeit als auch den Aufbau und die Besonderheiten von Mediationsverfahren im Bereich Planen und Bauen kennen und anwenden.

Als Basis absolvieren Sie zunächst unsere Mediatorenausbildung die 6 Module umfasst. Hierfür können Sie zwischen einem unserer bundesweit 10 Standorte wählen. Mehr zur Basisausbildung erfahren Sie hier. 

Sie sind bereits Mediator und möchten sich weiter spezialisieren?
Dann können Sie die beiden Spezialisierungsmodule „Wirtschaftsmediation“ und „Supervision“ separat an den Standorten Wismar und Köln wahrnehmen. Nach erfolgreicher Teilnahme am Kurs verleiht die Hochschule Wismar das Hochschulzertifikat "Wirtschaftsmediator/in". Sie haben damit die Qualifikation, als Wirtschaftsmediator/in tätig zu sein.


Mehr erfahren

über Weiterbildung Wirtschaft Baumediation

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Mediatorin (FH)

Yvonne Butzke

+49 3841 753 - 7589

WhatsApp