Menü

Roberto Napolitano Master Sales & Marketing WINGS

Roberto Napolitano, Freiburg im Breisgau
Gebietsverantwortlicher Endkundenvertrieb Industrie bei dem Messtechnikhersteller Testo

Warum haben Sie sich für Ihr Fernstudium bei WINGS entschieden?
Mein Bachelor-Studium absolvierte ich im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen und stieg danach direkt in den Vertrieb ein. Dabei spielte ich schon immer mit dem Gedanken, noch ein berufsbegleitendes Master-Studium draufzusetzen, welches mich in meiner Vertriebstätigkeit unterstützt und meine Interessen trifft. Nach knapp fünf Berufsjahren wurde der Wunsch nach einer akademischen Weiterentwicklung immer stärker, sodass ich mich intensiv mit der Suche nach einem geeigneten Studiengang beschäftigte. Die schlussendliche Entscheidung fiel aus drei Gründen auf die WINGS:

  1.  Für mich war klar, dass ich keine Arbeitszeitreduktion möchte. Durch die (verhältnismäßig wenigen) Präsenztage am Wochenende und den Online-Vorlesungen konnte ich während des Studiums meinen Job zu 100 % weiterführen.
  2. Die Studieninhalte, v.a. durch die Möglichkeit der Vertiefung im Bereich Vertrieb, entsprachen meinen Vorstellungen.
  3. Darüber hinaus überzeugte mich der professionelle Auftritt der WINGS und die Online-Informationsveranstaltung.

Was hat Ihnen besonders gut gefallen?
Besonders gut hat mir gefallen, dass man Beruf und Studium optimal miteinander vereinen konnte. Die Präsenztage sind auf ein Minimum reduziert, was die Effektivität erhöht. In den vier Semestern habe ich max. acht Urlaubstage anlässlich des Studiums genommen (z.B. für die Klausurvorbereitung).  Flexibilität wird auch durch die vorbereiteten Semesterunterlagen gewährt, an denen man sich eigenständig orientieren kann. Allgemein hat mir auch Spaß gemacht, neue Dinge zu lernen und außerhalb des beruflichen Umfelds gepusht zu werden.

Was konnten Sie aus dem Fernstudium für die Praxis/ den Job mitnehmen?
Neben vielen fachlichen Themen, wie z.B. neuen Erkenntnissen in den Bereichen Verhandlungsführung und Verkaufspsychologie, entwickelt man sich persönlich weiter. So verbessert sich beispielsweise die Selbstorganisation, das eigene Zeitmanagement und die Belastbarkeit – d.h. alle für die Praxis relevanten Fähigkeiten. Nicht zuletzt steigt auch der eigene Marktwert durch ein berufsbegleitendes Studium, was sich auf lange Sicht im Job auszahlen wird.

Wie hat sich Ihr Leben durch das Fernstudium verändert?
Natürlich stand man bereits vor dem Master-Studium vor Herausforderungen – sowohl beruflich als auch privat. Nichtsdestotrotz bin ich der Auffassung, dass man nach dem Fernstudium noch mehr Gewissheit erhält, alle Schwierigkeiten und komplexe Sachverhalte zu meistern. Der erfolgreiche Abschluss des Studiums macht einen zufrieden und man denkt gerne zurück an die Zeit, wenngleich sie natürlich extrem anstrengend war.

Wie geht’s jetzt beruflich für Sie weiter?
Zunächst liegt mein Fokus auf dem erfolgreichen und profitablen Ausbau des mir zugeordneten Vertriebsgebiets. Perspektivisch möchte ich auch weiterhin daran festhalten, mich kontinuierlich zu entwickeln und offen für neue Aufgabenbereiche zu sein.  

Ihr Fazit nach dem Studium?
Das Studium ist äußerst anstrengend und die zwei Jahre eine absolute Ausnahmesituation - insbesondere wenn man keine Kürzung der eigenen Arbeitszeit anstrebt. Nichtsdestotrotz hat es sich gelohnt und die Zeit verging wie im Flug. Ich würde es auf jeden Fall wieder tun, da der Aufwand die Mühe wert ist. Wichtig ist auf jeden Fall, dass man einen privaten Rückhalt, z.B. durch die Partnerin/den Partner hat, da ein nicht unerheblicher Teil der Freizeit für das Studium „geopfert“ werden muss. Mir hat darüber hinaus auch geholfen, dass ein befreundeter Arbeitskollege ebenfalls im gleichen Studiengang studiert hat. So konnten wir uns immer wieder gegenseitig motivieren und unterstützen. 

Was würden Sie Studieninteressierten raten?
Zunächst würde ich empfehlen, dass sich Studieninteressierte ausgiebig über das Fernstudium, den Ablauf und konkrete Inhalte informieren. Unbedingt würde ich dazu raten die Online-Informationsveranstaltung zu nutzen und in diesem Rahmen aktiv Fragen zu stellen. Entsteht danach ein positives Bauchgefühl, so gilt es mutig zu sein. Es ist wichtig den ersten Schritt zu gehen und sich zum Studium anzumelden. Zweifel sind dabei total normal, sollten jedoch nicht ausschlaggebend für die Entscheidung sein.
Während des Studiums rate ich dazu, proaktiv zu sein. Bei Unklarheiten, Fragen oder sonstigen Themen ist es wichtig, dass man frühzeitig Kontakt zu den Professoren/Dozenten und/oder dem WINGS Personal aufnimmt. An der Stelle ist falsche Scham fehl am Platz. Es lohnt sich zudem die Extrameile zu gehen und die vier Semester als temporären Ausnahmezustand anzunehmen. Die Zeit wird schneller vorbeigehen als man denkt!

Falls Sie noch etwas sagen möchten, haben Sie jetzt die Gelegenheit dazu:
Falls seitens Studieninteressierten Fragen zum Studium o.Ä. Themen aufkommen, so biete ich gerne an, direkt Kontakt mit mir aufzunehmen. Dies ist am einfachsten über XING oder LinkedIn möglich. Ggf. kann ich als Alumni die ein oder andere Erfahrung teilen.