Menü
StartseiteMaster › Marina Deetjen

Erfahrungsbericht Marina Deetjen

Erfahrungsbericht Absolventin Master Marketing

Marina Deetjen, Hamburg

Warum haben Sie sich für den Master Sales and Marketing bei WINGS entschieden?
2012 habe ich mein erstes Masterstudium in Intercultural Humanities abgeschlossen und bin kurz danach in Elternzeit gegangen. Ich wollte jedoch die berufliche Pause für die eigene Weiterentwicklung nutzen, um nach der Elternzeit wieder in den Beruf einzusteigen. Da ich vor dem ersten Masterstudium als Projektleiterin im Marketing tätig war, wollte ich gerne nach der Elternzeit daran anknüpfen. Jedoch fehlten mir die kaufmännischen Kenntnisse, da ich kein BWL studiert und vieles on-the-Job gelernt habe. Diese Lücke wollte ich nun schließen und suchte nach geeigneten Weiterbildungsmöglichkeiten. Relativ schnell bin ich dann bei WINGS fündig geworden. Mir hat es besonders gut gefallen, dass der Master Sales and Marketing ein akkreditierter Fernstudiengang einer staatlichen Hochschule ist, was viele private Fernstudienanbieter nicht bieten können. Ein weiterer Pluspunkt war, dass ich als Quereinsteigerin direkt ins Masterstudium einstiegen konnte, da ich ein abgeschlossenes Bachelorstudium in einem beliebigen Studiengang sowie die einschlägige Berufserfahrung im Marketing und/oder Vertrieb vorweisen.

Was hat Ihnen besonders gut gefallen?
Das Studium war so gut organisiert, dass ich mich trotz der räumlichen Entfernung von der Hochschule stets ausführlich informiert und gut betreut fühlte. Am Anfang jeden Semesters bekamen alle Fernstudenten ein Semesterpaket per Post zugeschickt. Dieses enthielt nicht nur alle benötigten Lehrbücher, sondern auch ein gut ausgearbeitetes Curriculum für jedes Modul, das uns Woche für Woche durch den Lernstoff führte. Zusätzlich wurden zahlreiche Telefonkonferenzen und Onlinevorlesungen angeboten, bei denen verschiedene Themen diskutiert und von den Professoren erklärt wurden. Offene Fragen oder Probleme konnte ich immer per E-Mail oder Telefon an den jeweiligen Professor richten und habe umgehend Hilfe erhalten.

Was war anders als im Präsenzstudium?
Während des Fernstudiums haben wir viel in Gruppen gearbeitet und gemeinsam zahlreiche schriftliche und mündliche Aufgaben gelöst. Anfangs war es ziemlich ungewöhnlich, über Skype oder WhatsApp mit Kommilitonen zu kommunizieren, aber nach der ersten Gruppenarbeit hat man die Vorteile dieser Methode gesehen: Wir konnten von unterschiedlichen Hintergründen der Gruppenmitglieder profitieren, in mehrere Branchen hineinschauen und Meinungen austauschen. Auf diese Weise konnten Situationen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden und man selbst konnte von den Erfahrungen seiner Kommilitonen lernen. Diese Möglichkeit hat man im Präsenzstudium eher selten.

Was nehmen Sie aus Ihrem Fernstudium für die Praxis/den Job mit?
Das Fernstudium verschaffte mir tiefe theoretische Kenntnisse im Bereich Marketing und Vertrieb, die mit vielen praktischen Arbeiten untermauert und verfestigt wurden. Allerdings war es auch sehr anspruchsvoll und verlangte von uns Fernstudenten viel Eigenmotivation, strenge Disziplin und Belastbarkeit. Gleich im ersten Semester wurde das Modul „Zeitmanagement“ angeboten. Dort lernten wir, unsere Zeit mithilfe verschiedenster Methoden einzuteilen, um nicht überfordert zu sein. Gutes Zeitmanagement ist sicherlich das, was sowohl im Beruf als auch im Alltag immer wichtiger wird und einen starken Manager ausmacht. Neben den fachlichen Kenntnissen ist es sicherlich das, was ich für meinen zukünftigen Job und persönliches Leben mitnehme.

Wie geht’s jetzt beruflich für Sie weiter?
Nach einigen Jahren Elternzeit befand ich mich nach dem Studienabschluss nur kurz auf Jobsuche. Ich habe ziemlich schnell einige interessante Jobangebote nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland, bekommen. Letztendlich habe ich mich für eine spannende Stelle in einer Online Marketing Agentur in Hamburg entschieden, die sich auf Russland spezialisiert hat. Da ich ursprünglich aus Russland komme, ist für mich die Arbeit mit dem russischen Markt besonders attraktiv. Darüber hinaus werden meine Vertriebs- und Marketingkenntnisse in diesem Gebiet gut gebraucht.

Was würden Sie Studieninteressierten raten?
Ich glaube, viele Interessenten unterschätzen häufig das Fernstudium und sehen es minderwertiger als ein Präsenzstudium an. Meine Erfahrung hat mir gerade das Gegenteil gezeigt. Das Fernstudium bei WINGS war genauso anspruchsvoll wie das reguläre Studium und die Klausuren waren genauso schwer und streng. Wer denkt, dass man sich den Mastertitel ohne Mühe verdienen kann, täuscht sich. Mit dem Fernstudium zu starten lohnt sich auf jeden Fall, denn die Kenntnisse, die man damit erwirbt, können sofort in der Praxis angewendet werden. Es lässt sich dadurch perfekt mit dem Beruf vereinbaren. Und für Frauen, die wie ich in Elternzeit sind oder diese planen, stellt das Fernstudium eine perfekte Möglichkeit dar, sich während der Babypause professionell weiterzubilden und mit den neuesten Trends im Marketing & Sales Schritt zu halten.

 

 

Mehr erfahren

über Fernstudium Master Sales and Marketing

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

M.A. Betriebswirtschaft

Yvonne Lindgren

+49 3841 753 - 7590

WhatsApp

Studienkoordinatorin

Dipl.-Ing. (FH)

Pia Hoppe

+49 3841 753 - 7676