Menü
StartseiteMasterModuleZerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Ziele:

Vermittlung von Kenntnissen, Methoden und Instrumenten zur Charakterisierung von Werkstücken und Werkstoffen mittels zerstörungsfreier Methoden sowie deren An-wendbarkeit und Aussagefähigkeit

Befähigung zur vergleichenden Verfahrensbewertung und Auswahl zerstörungsfreier Prüfverfahren

Verfahren zur Qualitätskontrolle für unterschiedliche Anwendungsgebiete

 

Lehrinhalte:
  • Einsatzbereiche und Anwendungsmöglichkeiten der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung
  • Physikalische Grundlagen wichtiger zerstörungsfreier Prüfverfahren: Schall / Ultraschall, radiographische Verfahren, Thermographie / Wärmeflussthermographie, elektrische und magnetische Verfahren, optische Verfahren
  • Nachweis von Oberfächenrissen
  • Nachweis von inneren Fehlern
  • Verfahren zur Gefügebewertung (Qualimetrie)
  • Verfahren zur Erfassung metrischer Größen (Wand- und Schichtdickenmessung)
  • Möglichkeiten zur Erfassung des Schädigungsbeginns

Fachverantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. Helga Bock
+49 (3831) 456-548

Mehr erfahren

über Fernstudium Master Quality Management

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Dipl.-Ing.

Gesine Schmidt

+49 (3841) 7537-895