Menü
StartseiteMaster FernstudiumIT-Sicherheit und ForensikCompliance Manager Datenschutz

Compliance Manager Datenschutz

Inhalte:

  • materielles Datenschutzrecht im nicht-öffentlichen Bereich: die Befugnisnormen des BDSG/EuDSGVO
  • materielles Datenschutzrecht im öffentlichen Bereich: die Befugnisnormen im BDSG/LandesDSG
  • formelles Datenschutzrecht: Genehmigungen, Betroffenen-Rechte, Dokumentation der Verfahren, Durchführung von Audits, Prüfung von Auftragsdatenverarbeitern, Vorabkontrolle von Verfahren, Risikobewertungen
  • Datenschutz als Managementaufgabe: die Organisation und Steuerung der Datenschutz-Compliance-Prozesse im Unternehmen

Qualifikationsziel:

Wissen und Verstehen:
Die Studierenden besitzen nach erfolgreichem Abschluss des Moduls Kenntnisse über datenschutzrechtlicher Befugnisnormen in den wichtigsten Bereichen der betrieblichen Praxis (Kundendatenverarbeitung, Marketing, Mitarbeiterdatenverarbeitung, Zulässigkeit der Datenübermittlung in Drittstaaten, Auftragsdatenverarbeitung). Die Studierenden kennen die europarechtlichen und internationalen Rahmenbedingungen, die Datenverarbeitung im internationalen Konzern, das Datenschutzrecht in der aufsichtsbehördlichen Praxis, sowie das Datenschutzrecht im rechtlichen Umfeld zu Wettbewerbs- und Verbraucherschutzrecht.

Einsatz, Anwendung und Erzeugung weiterführenden Wissens
Die Studierenden sind befähigt, selbstständig und sicher datenschutzrechtliche Befugnisnormen in den wichtigsten Bereichen der behördlichen Praxis nach Bundes- und Landesdatenschutzrecht anzuwenden. Des Weiteren sind die Studierenden zur Organisation und Steuerung der datenschutzrechtlich erforderlichen innerbetrieblichen Prozesse (Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Datenverarbeitung, Angemessenheit der technisch-organisatorischen Maßnahmen, Wahrung der Betroffenenrechte, revisionssichere Dokumentation der Verfahren, Schulung der Mitarbeiter, Überwachung der Auftragsdatenverarbeiter, Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden) befähigt.

Kooperation und Kommunikation:
Die Studierenden haben ihre fachübergreifende (Informatik-Recht) Kommunikationskultur weiterentwickelt. Sie sind in der Lage, technische und juristische Aspekte in Diskussionen zur IT-Sicherheit sicher einzubringen und die unterschiedlichen Sichtweisen in Diskussionen zu respektieren.

Wissenschaftliches Selbstverständnis/ Professionalität:
Die Studierenden haben hinsichtlich der Thematik des Datenschutzes ihre Befähigung ausgebaut, ihr berufliches Handeln in Bezug auf gesellschaftliche Erwartungen und Folgen zu reflektieren und entwickeln ihr berufliches Handeln entsprechend weiter.

Fachverantwortlicher

Karsten Neumann
+49 228 926165121

Mehr erfahren

über Fernstudium Master IT-Sicherheit und Forensik

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

M.A. Betriebswirtschaft

Judith Schissler

+49 3841 753 - 7928

WhatsApp