Menü
StartseiteMaster › Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht Master IT-Sicherheit und Forensik Fernstudium

Steffen Kolbe, Kahla

Warum haben Sie sich für das Fernstudium Master IT-Sicherheit und Forensik bei WINGS entschieden?
Fernstudium ist für mich nicht neu, denn vor knapp 10 Jahren habe ich bei WINGS schon mein Diplom im Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik erhalten. Mit Anfang 40 kam ich an den Punkt und die Frage: Wie geht es beruflich für dich weiter? Studiere ich noch mal oder doch lieber nicht? Egal, in welchem IT-Bereich ich gearbeitet habe oder was meine Aufgaben waren, ich habe schnell gemerkt, dass das Thema IT-Sicherheit überall präsent ist. Die Module im Master-Fernstudiengang IT-Sicherheit und Forensik sind sehr vielschichtig aufgebaut und versprachen, ein breit gefächertes Spektrum an verschiedenen Themen zu vermitteln. Als Familienvater von zwei Kindern war für mich schnell klar, dass ein Direktstudium für mich nicht mehr in Frage kommt. Ein Fernstudium bietet dagegen die notwendige Flexibilität, um Familie und Job unter einen Hut zu bekommen. Diese Kombination aus berufsbegleitendem Studieren und dem Studiengang an sich hat mich schlussendlich überzeugt.

Was hat Ihnen am Fernstudium besonders gut gefallen?
Bevor ich mich für das Fernstudium entschieden habe, habe ich mir natürlich die Frage gestellt: Was möchte ich eigentlich genau erreichen? Was ist mir wichtig? Der Masterstudiengang IT-Sicherheit und Forensik war für mich deshalb erste Wahl, weil ich ein breites, fundiertes Grundlagenwissen erwerben wollte, ohne mich zu genau zu spezialisieren. In einem Herstellerhaus hat man zwar die Möglichkeit, mehr Praxiserfahrung zu sammeln, jedoch ist es thematisch sehr fokussiert und nur auf bestimmte Hersteller bezogen. Im Studium habe ich verschiedene Facetten kennengelernt und jetzt – nach dem Masterabschluss – kann ich nun selbst entscheiden, in welche Richtung ich mich spezialisieren möchte.

Wie geht’s nun weiter?
Ich bin natürlich sehr stolz, als erster Fernstudent den Masterabschluss IT-Sicherheit und Forensik zu erhalten. Es gab einige Momente, in denen ich kurz vor dem Aufgeben stand und gezweifelt habe. Gerade mit Familie geht die Studienzeit mit den vielen langen Nächten und Wochenenden doch nicht so spurlos an einem vorbei. Deswegen fühlt es sich auch sehr befreiend an und es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass ich das Fernstudium durchgezogen und erfolgreich geschafft habe. Jetzt freue ich mich darauf, wieder mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen, die in den letzten 2 Jahren doch häufig zurückstecken musste. Außerdem möchte ich mein neues Know-how direkt nutzen, um mich beruflich zu verändern und neue Aufgabenfelder zu übernehmen.

Was würden Sie Studieninteressierten heute raten?
Für ein Fernstudium braucht man viel Disziplin, Fleiß und Durchhaltevermögen. Es bedeutet nicht, dass es in einem Moment beginnt und man im nächsten Moment den Abschluss in der Tasche hat. Das sollte man bei der Entscheidung für ein Fernstudium immer im Hinterkopf haben.
Für mich kann ich sagen, dass es die beste Wahl war. Aufwand und Nutzen standen für mich in guter Relation. Als kleinen Motivationstipp kann ich nur empfehlen, sich immer wieder sein Ziel vor Augen zu führen. Mit jeder Prüfung und jeder Präsenzveranstaltung kommt man seinem Ziel einen großen Schritt näher. Spätestens, wenn ich meine Studienzeit und meine noch bevorstehenden 25–30 Arbeitsjahre vergleiche, war meine Motivation wieder da.

Mehr erfahren

über Fernstudium Master IT-Sicherheit und Forensik

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

M.A. Betriebswirtschaft

Yvonne Lindgren

+49 3841 753 - 7928

WhatsApp