Menü
StartseiteMasterIntegrative StadtLand-EntwicklungStadtentwicklung (GK)

Stadtentwicklung (GK)

Inhalte

 

Selbststudium

Studium der planungsrelevanten rechtlichen Grundlagen, Methoden und Zuständigkeiten, etwa:

  • Raumordnungsgesetz (ROG)
  • Baugesetzbuch (BauGB)
  • Kommunale Satzungen
  • Kommunalverfassung

Präsenz

In den Präsenzveranstaltungen sollen die Kenntnisse aus dem Selbststudium vertieft werden, insbesondere

  • das Verhältnis von Landesentwicklungsplanung, regionaler Raumordnungsplanung und kommunaler Stadtentwicklungsplanung
  • die Inhalte und die Bedeutung kommunaler Satzungen (Planung, Gestaltung, Parkierung)
  • das „Entwickeln“ von StadtLand-Aufgabenstellungen.

Der Grundkurs soll einen Überblick über die planungsrechtlichen Zusammenhänge und die Planungserfordernisse einer integrativen StadtLand-Entwicklung geben. Es werden die gesetzlichen Grundlagen, die Planungsebenen und –strukturen und beispielhafte Planungspraxis im Hinblick auf die integrative StadtLand-Entwicklung vermittelt.

Qualifikationsziel

 Die Teilnehmer des Grundkurses sollen lernen kommunale Entwicklungen im regionalen Kontext zu verstehen und die Rolle unterschiedlichster Partner beschreiben zu können.Stadt, Dorf und Landschaft in ihrer Wechselwirkung sollen als Grundvoraussetzung für eine ganzheitliche Entwicklung verstanden werden. Der Grundkurs befähigt zur Teilnahme am Aufbaukurs WPM 12

Fachverantwortlicher

Eberhardt Blei / Dr.-Ing.
+49 (3841) 644-701

Mehr erfahren

über Fernstudium Master Integrative StadtLand-Entwicklung

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Dipl.-Chem.

Annemarie Ahn

+49 (3841) 7537-892