Menü
StartseiteMasterIntegrative StadtLand-EntwicklungSozialwissenschaften und lokale Lebenskultur (GK)

Sozialwissenschaften und lokale Lebenskultur (GK)

Inhalte

Selbststudium

  • Auseinandersetzung mit Kommunikation und Beteiligung gem. Lehrbrief und Literaturvorgaben
  • Auswahl eines Beteiligungsproblems zur Analyse bei der Präsenzveranstaltung (ggf. Planunterlagen, bisherige Verfahren und Abwägungsprotokolle etc. vorbereiten)
  • Indikatoren zur Sozialanalyse beispielhaft erarbeiten
  • Netzwerke untersuchen und beschreiben

Hausarbeit als Nachbereitung der Lehrinhalte und als Prüfungsleistung. z.B.:

  • Anleitung für ein Beteiligungsverfahren in einer Bürgervertretung zu einem speziellen Stadtentwicklungsproblem unter Berücksichtigung fiktiver (oder realer) sozialer Netze
  • Herausarbeitung des Stadtentwicklungsproblems und der Betroffenheit der Bürger
  • Zieldefinition des Beteiligungsverfahrens
  • Erarbeitung einer Methodik

 Präsenz

  • Methodentraining von Beteiligungsverfahren
  • Erörterungsveranstaltungen und Moderation
  • Einwohnergespräche und Befragungen
  • Workshops  als Planungsmethodik
  • Analyse von sozialen Strukturen und Netzen und deren Bedeutung in Planungs- und Entwicklungsaufgaben

 Qualifikationsziel

Die Teilnehmer des Grundkurses sollen soziale Kompetenz als Grundvoraussetzung für die Stärkung lokaler Lebenskultur begreifen. Methoden der Einbeziehung von Bürgern in die Planung und Entwicklung der Kommune unter Berücksichtigung gesamtgesellschaftlicher Interessen werden thematisiert. Die Analyse sozialer Situationen einer Kommune und deren soziales Netzwerk soll als Grundlage für die Erarbeitung von Stadtentwicklungsstrategien begriffen werden. In der Stadtentwicklung tätige Planer, Verwaltungsangestellte, aber auch Kommunalpolitiker sollen sich vor allem angesprochen fühlen.Der Grundkurs befähigt zur Teilnahme am Aufbaukurs WPM 18 

Fachverantwortliche

Prof. Dipl.-Ing. Andrea Gaube
+49 (3841) 7537-369

Mehr erfahren

über Fernstudium Master Integrative StadtLand-Entwicklung

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Dipl.-Chem.

Annemarie Ahn

+49 (3841) 7537-892