Menü

Master-Thesis

 Thema

Themenfindung der Masterthesis erfolgt in Absprache mit dem Betreuer unter Berücksichtigung folgender Punkte:

  • Einordnung in den Studiengang
  • Interdisziplinarität
  • Umfang
  • wissenschaftlicher Anspruch
  • Praxisrelevanz
  • ausreichendes Vorhandensein entsprechender Literatur

Das Kolloquium behandelt das Thema der jeweiligen Masterthesis der Studierenden sowie angrenzende, das Studium Integrative StadtLand-Entwicklung betreffende Inhalte.

Inhalte

 

Bei dem Modul handelt es sich um eine praxisbezogene theoretische Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen aus einem Teilgebiet des Master-Studiums Integrative StadtLand-EntwicklungDie Masterthesis soll inhaltlich anspruchsvoll, wissenschaftlich theoretisch fundiert und zugleich praxisbezogen ausgerichtet sein. Mit Hilfe der Analyse und Auswertung aktueller Erkenntnisse des Fachgebietes, sollen die Studierenden auf der Basis ihres Wissens eigene Standpunkte entwickeln, Lösungsansätze erarbeiten und diese in geeigneter Weise darstellen. Wesentlicher Inhalt des Kolloquiums ist die mündliche Präsentation der Inhalte und Ergebnisse der vorangegangen Masterthesis der Studierenden.Im Anschluss an die mündliche Präsentation erfolgt eine Diskussion über eventuelle Unklarheiten oder Schwachstellen der Thesis sowie über themenübergreifende, das Studium betreffende Inhalte. 

 

Qualifikationsziel

Der Anspruch des Masterstudiums ist es, neben der fachübergreifenden Vermittlung von wissenschaftlichen und berufspraktischen Inhalten der StadtLand-Entwicklung, Studierende verstärkt zur selbstständigen und verantwortungsvollen,  wissenschaftlichen und interdisziplinären Recherche und Problemanalyse zu befähigen. Im Rahmen der Masterthesis soll dokumentiert werden, dass die Studierenden in der Lage sind, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein fachspezifisches Problem selbstständig mit dem im Studium erlernten interdisziplinären Anforderungen nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten sowie einen Themenbereich vertieft analysieren und weiterentwickeln zu können und gewonnene Ergebnisse in die wissenschaftliche und fachpraktische Diskussion einzuordnen.Das Ziel des Moduls besteht in dem Nachweis der Befähigung zur Führung des interdisziplinären Diskurses zur Stadtland-Entwicklung und zur Entwicklung und Begleitung von komplexen Aufgabenstellungen interdisziplinärer Arbeit im wissenschaftlichen und kommunalen Kontext.Die Masterthesis wird durch das Kolloquium ergänzt. Im Rahmen des Kolloquiums soll festgestellt werden, ob die Studierenden in der Lage sind, die Ergebnisse ihrer Masterthesis in überzeugender Weise, unter Berücksichtigung der fachlichen Grundlagen und interdisziplinären Zusammenhänge, mündlich zu präsentieren und selbstständig zu begründen sowie ggf. die Bedeutung für die Praxis mit einzubeziehen.Ebenso erhalten die Studierenden die Möglichkeit auf eventuelle Unklarheiten und Schwachstellen ihrer Thesis einzugehen und diese zu erläutern.

 

Mehr erfahren

über Fernstudium Master Integrative StadtLand-Entwicklung

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Dipl.-Chem.

Annemarie Ahn

+49 (3841) 7537-892