Menü

Erfahrungsbericht

Ed Rempfer Gesamtprojektleiter und fachlicher Chefdesigner des CAFM Projektes der Landeshauptstadt München

Ed Rempfer 
Gesamtprojektleiter und fachlicher Chefdesigner des CAFM Projektes der Landeshauptstadt München
    
Womit haben Sie als Experte im Bereich FM tagtäglich zu tun?
In erster Linie mit den Anforderungen an CAFM-Systemen inkl. der angebundenen Drittsystem, wie z.B. der Bewertung von Immobilenzuständen, der Abbildung von end-to-end Geschäftsprozessen, dem Aufräumen von jahrelangen Altlasten in Bezug auf das kaufmännische Vertragsmanagement, fehlende Expertise in den FM-Bereichen bezogen auf den gesamten Personalkörper mangels attraktiver Arbeitsbedingungen in der öffentlichen Hand versus Beschäftigung in der freien Wirtschaft. Darüber hinaus mit der Notwendigkeit von Standardisierung und den Folgen, wenn diese nicht eingehalten bzw. entwickelt wird. Häufig anzutreffen ist auch mangelndes Know-how im Top-Management bezüglich der Differenzierung von Facility Management, Immobilienmanagement, Bauen und Planen, sowie den damit verbundenen Wechselwirkungen.

Wohin geht aus Ihrer Erfahrung die Entwicklung des FM?
Sicher wird der "Digitale Zwilling" ein Instrument. Als Teil einer Lösung für eine immer schnellere und immer teurere Bewirtschaftung vom Immobilien im Lifecycle wird er vermutlich eine zentralere Rolle spielen. Wenn der politische Wille dazu da ist, werden über kurz oder lang auch neue Organisationseinheiten gegründet in dem das immobilienwirtschaftliche und - technische Know-how von Kommunen zusammengeführt und durch IT-Beratungsleistungen dauerhaft unterstützt wird. In welcher Rechtsform dieses stattfindet ist häufig eine Spielwiese der Politik und muss dort beantwortet werden.

Wie hat sich Ihre Karriere durch das Fernstudium verändert?
Sie hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und ich habe die nächste Karrierestufe erklommen. Die persönliche Bandbreite ist größer, das Aufgabenspektrum vielfältiger geworden. 

Was würden sie Studieninteressierten heute raten?
Sich mit der Marktsituation und der Entwicklung insgesamt vertraut zu machen und frühzeitig zu überlegen welcher Spezialisierung das Studium vorrangig dienen soll. Daneben sollten alle Möglichkeiten zur Vernetzung während des Studiums intensiviert und genutzt werden. Manchmal kann es von Vorteil sein, den eigenen Arbeitgeber erst über die zusätzliche Qualifikation zu informieren, wenn diese vorliegt. Mit einer neuen Schlüsselqualifikation lassen sich Personalgespräche mit zielgerichtetem Duktus führen.

Mehr erfahren

über Fernstudium Master Facility Management

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Dipl.-Ing.

Gesine Schmidt

+49 3841 753 - 7895

WhatsApp