Menü

Persönlich nachgefragt

Holger Kurz

lebt in Spaichingen und arbeitet als freier Architekt und Wissenschaftlicher Mitarbeiter HFT Stuttgart.

Welche Motivation hatten Sie, sich in das Fernstudium Master Architektur und Umwelt einzuschreiben?
Zum einen waren als Motivation in der Entscheidungsfindung, mich in den Masterstudiengang Architektur & Umwelt einzuschreiben, die Spezialisierung und Neuorientierung des eigenen Architekturbüros und die Erweiterung des eigenen Spektrums Ausschlag gebend. Des Weiteren war das Interesse an der Hinterfragung der in der Gesellschaft und aktuellen Situation als „selbstverständlicher“ verstandener Prozesse ausschlaggebend.

Was hat Ihnen das Fernstudium im Master Architektur und Umwelt beruflich/persönlich gebracht?
Persönlich: In meinem privaten Umfeld und für mich selber hat ein Perspektivenwechsel hinsichtlich der Beurteilung von Nachhaltigkeitskriterien im alltäglichen Umgang mit Alltagsprozessen in unserer Gesellschaft stattgefunden. Das Interesse an der Betrachtung und Bewertung von Systemen und Gesamtprozessen begleitet meine persönliche Entwicklung ebenso wie die berufliche Entwicklung.

Beruflich: Die bewusst getroffene Entscheidung für eine Neuorientierung und eine Neudefinition der Schwerpunkte im Büro, welche leider viel zu selten umgesetzt werden können, entwickelt das Büro kontinuierlich weiter. Das Interesse an Weiterbildung, welche zurzeit im Rahmen einer von A&U behandelten Thematik findet ihre Umsetzung in einer in dieser Thematik angesiedelten Promotion und spiegelt letztendlich den Schwerpunktwechsel in der beruflichen Tätigkeit wieder. Der Wechsel vom „klassischen“ Architekten hin zu Forschungs- und Lehrtätigkeiten beschreibt meine berufliche Entwicklung.

Was ist das Besondere im Fernstudium bei der WINGS?
Das hohe Mass an Fachkompetenz, seine interdisziplinäre Aufstellung stellen eine große Wissensbibliothek dar. In diesem Kontext ist auch die Motivation der Lehrenden zu themen- und systemübergreifendem Denken als beispielhaft zu nennen.

Zitat zum Thema umweltgerechtes, nachhaltiges Planen und Bauen:
"Die Probleme, die es in der Welt gibt, sind nicht mit der gleichen Denkweise zu lösen, die sie erzeugt hat."