Menü

Persönlich nachgefragt

Master Architektur Erfahrungsbericht Christin Brinkert

Christina Brinkert

arbeitet in Nordkirchen als Angestellte beim Öko-Zentrum NRW. Ihre Schwerpunkte: Koordination Nachhaltiges Bauen, Beratung und Schulung zu BNB (Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen), Wettbewerbsbegleitung, Ökobilanzierung, Baustoffkonzepte

Welche Motivation hatten Sie, sich in das Fernstudium Master Architektur und Umwelt einzuschreiben?
Während des Bachelorstudiums haben mehrere Kurse mein Interesse am ökologischen und nachhaltigen Bauen geweckt. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit über das Zertifizierungssystem BNB an der msa Fachhochschule Münster konnte ich diese Thematiken eingehender vertiefen und wurde darin bestärkt, dass Nachhaltigkeit im Bauwesen einen immer wichtiger werdenden Faktor darstellt und dass Fachleute benötigt werden, die Bauwerke nach den Kriterien der Nachhaltigkeit beurteilen, planen und realisieren können.
Daher lag es für mich auf der Hand, den Schwerpunkt meines Masterstudiums auf das ökologische und nachhaltige Bauen zu legen. Das Fernstudium im „Master Architektur und Umwelt“ der WINGS bot mir dabei die optimale Möglichkeit, meine persönlichen Interessen zu verfolgen, die Studienziele zu erreichen und zugleich berufliche Erfahrungen zu sammeln. Außerdem ermöglichte mir diese Kombination aus Studium und Arbeitsstelle, meine Ausbildung komplett selbst zu finanzieren.

Was hat Ihnen das Fernstudium im Master Architektur und Umwelt beruflich/persönlich gebracht? 
Das Fernstudium im „Master Architektur und Umwelt“ hat mich in meiner persönlichen Überzeugung bestärkt, dass es aufgrund des Klimawandels und der demografischen Entwicklung immer wichtiger wird, sich mit dem Thema des Nachhaltigen Bauens zu beschäftigen. Damit eröffnen sich im Baubereich weit gefächerte berufliche Perspektiven, Nachhaltigkeit gezielt umsetzen zu können und durch ganzheitliche Konzepte einen Mehrwert für Gebäude, ihre Nutzer und die Umwelt zu erreichen.
Nach dem Fernstudium und der anschließenden praktischen Tätigkeit in einem Architekturbüro habe ich nun die Möglichkeit bekommen, meine beruflichen Zielsetzungen durch eine Anstellung bei der Öko-Zentrum NRW GmbH bestmöglich weiter zu verfolgen. Das Öko-Zentrum NRW ist ein Vorreiter des ökologischen und energieeffizienten Bauens, das sich zu einem nachgefragten Spezialisten für das nachhaltige Bauen und Sanieren entwickelt hat. Als  Architektur- und Ingenieurbüro bietet es Planungs- und Ingenieurleistungen an, berät außerdem zu Fragen des ökologischen Bauens und erstellt Fachgutachten. Außerdem ist das Zentrum ein führender Anbieter von berufsbegleitender Qualifizierung im Bereich des energieoptimierten und umweltgerechten Bauens. Bei Handwerkern und Akademikern des gesamten Baubereichs herrscht eine rege Nachfrage nach den insgesamt fünf verschiedenen, mehrmonatigen Fernlehrgängen, die zu anerkannten Abschlüssen führen.

Meine Aufgabenbereiche im Öko-Zentrum NRW liegen im Bereich der Koordination beim Nachhaltigen Bauen, der Beratung und Schulung zu BNB, der Wettbewerbsbegleitung im Bereich Nachhaltigkeit sowie der Erstellung von Ökobilanzen und Baustoffkonzepten. Der Abschluss „Master of Science in Architektur und Umwelt“ hat mir aufgrund der erlangten Fachkenntnisse im Bereich des ökologischen und nachhaltigen Bauens ermöglicht, eine gezielte berufliche Orientierung vorzunehmen. Das hat mir die Stellensuche erheblich erleichtert und war vorteilhaft bei der Stellenvergabe.

Was ist das Besondere im Fernstudium bei der WINGS?
Das interdisziplinäre Konzept, sowohl bei Lehrenden, als auch bei Studierenden, der integrale Charakter der Lehrinhalte, aber auch die fachübergreifende Herangehensweise bei Lösungsansätzen waren für mich die Besonderheiten im Fernstudium. Eine weitere Besonderheit ist außerdem, dass man das Erlernte durch die berufsbegleitende Studienform praxisnah anwenden und somit direkt vertiefen kann.
Und schließlich war für mich selber von großem Wert, die weitgespannte Thematik des Nachhaltigen Bauens zu erkennen und daraus eine berufliche Perspektive zu erhalten.

Zitat zum Thema umweltgerechtes, nachhaltiges Planen und Bauen:
„Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der heutigen Generationen entspricht, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden, ihre Bedürfnisse zu befriedigen.“ (Brundland-Bericht)