Menü

Persönlich nachgefragt

Anke Wollbrink

lebt in Stuttgart und arbeitet als Geschäftsführerin bei der Konrat GbR, und übt eine Lehr- und Forschungstätigkeit an der Universität Stuttgart, am Institut für Baustofflehre, Bauphysik, Gebäudetechnologie und Entwerfen – Schwerpunkt Ressourcen aus. 

Welche Motivation hatten Sie, sich in das Fernstudium Master Architektur und Umwelt einzuschreiben?
Das Thema Weiterbildung stand ganz klar im Vordergrund. Die Optimierung von nationalen wie internationalen Projekten hinsichtlich der Themenbereiche des nachhaltigen Planens und Bauens waren die Motivation für die Suche nach einem passenden Studium neben der Berufstätigkeit als Architektin. Die Breite der angebotenen Themen und die Vertiefungsmöglichkeiten entsprachen dem, was ich wissen wollte.

Was hat Ihnen das Fernstudium im Master Architektur und Umwelt beruflich/persönlich gebracht?
Mein Arbeitsschwerpunkt hat sich von der Tätigkeit als Architektin in die Beratung von Architekten und Bauherrn wie die Lehr- und Forschungstätigkeit zum Thema verschoben. Das Studium hat mir so ganz neue Berufsfelder erschlossen, die es mir ermöglichen mein Wissen anzuwenden, zu vertiefen und weiterzugeben.

Was ist das Besondere im Fernstudium bei der WINGS?
Vereinbarkeit von Beruf und Studium durch Blockveranstaltungen am Wochenende, Themenvielfalt der Lehre und ein auch über das Studium hinaus bestehendes Netzwerk von Absolventen und Professoren. Aber auch das Segeln auf der Ostsee hat seinen Reiz.

Zitat zum Thema umweltgerechtes, nachhaltiges Planen und Bauen:
‚Nicht alles was zählt, kann gezählt werden, und nicht alles was gezählt werden kann, zählt!’ (Albert Einstein)