Menü
StartseiteFernstudium BachelorProjektmanagement & Prozessmanagement (online)Prozessgestaltung und -optimierung

Prozessgestaltung und -optimierung

Inhalt

  • Prozesscontrolling u.a. Prozess-Scorecard, Prozesskennzahlen(-systeme), Prozesskostenrechnung, Prozessreifegrad-Modelle
  • Werkzeuge für die Modellierung, Analyse und Gestaltung von Prozessen (BPM-Tools)
  • Auswirkungen neuer Technologien und Konzepte auf das Prozessmanagement und Geschäftsmodelle u.a. Digitalisierung, Big Data, Cloud-Computing, Industrie 4.0/Internet der Dinge,  Unternehmensmodellierung / Datenmanagement.
  • Voraussetzungen für Prozessarbeit u.a. Prozess-Stakeholer, Prozessworkshops, kritische Erfolgsfaktoren, Prozessumfeld und -schnittstellen,
  • Prozessoptimierung – Methoden u.a. Brown-Paper-Methode; Ishikawa, Makigami
  • Prozessoptimierung – Ansätze u.a. Revolution, Transformation, Evolution
  • Schnittstellen zum Projektmanagement

Qualifikationsziel

Fachkompetenz/Wissensverbreiterung

Auf der kognitiven Ebene lernen die Teilnehmer wie Prozesse bewertet und gesteuert werden ebenso wie sie praktische Aufgabenstellungen zu geeigneten BPM-Tool zuordnen können. 

Methodenkompetenz/Wissenserschließung

Die Teilnehmer müssen im Zuge des Moduls praktische Aufgaben des Prozessmanagements bearbeiten. Dieser Übertrag theoretisch vermittelten Wissens stellt sicher, dass die Studierenden in ihrem beruflichen Kontext in der Lage sind, Prozesse zu identifizieren, zu bewerten und in geeigneter Notation abzubilden. 

Fachübergreifende Kompetenzen/Schlüsselqualifikationen

Die Studierenden sind in der Lage aktuelle Veränderungen in Beziehung zu den Prozessen zu setzen und aus diesen Zusammenhängen unternehmensweite Entscheidungen zu treffen.

Fachverantwortlicher

Dipl.-Ök. Prof. Dr. rer. pol. Kay Jens Pfaffenberger
+49 461 805-1748

Mehr erfahren

über Fernstudium Bachelor
Projektmanagement & Prozessmanagement (online)

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Gasch

+49 3841 753 7586

WhatsApp