Menü
StartseiteFernstudium Bachelor IT-Forensik › Digitale Forensik studieren

IT-Forensik studieren

Der Bachelor IT-Forensik ist ein berufsbegleitendes Fernstudium an der Hochschule Wismar - University of Applied Sciences: Technology, Business and Design. Das interdisziplinäre Fernstudium IT-Forensik bildet Spezialisten aus, die mit neuesten technischen Mitteln und hohem informationstechnischem Know-how forensische Analysen bei Cybercrime durchführen.

Wenn digitale Daten das Ziel von Straftaten werden, kommt die digitale Forensik – auch als IT-Forensik oder Computerforensik bezeichnet – zum Einsatz. Die Gefahren heißen Schadsoftware, Social-Engineering, APT-Angriffe, Spamnachrichten, Botnetze und Exploit-Kits. Cybercrime stellt eine hohe Gefährdung für die Wirtschaft und die öffentliche Sicherheit dar. Die Täter hinterlassen Spuren im Netz. Sie aufzuspüren und zurückzuverfolgen bedarf einer hochspezialisierten Ausbildung. Durch unsere neuen Module Systemnahe Programmierung, Malware-Analyse und Künstliche Intelligenz sind die Studieninhalte nun noch spezifischer und relevanter für Ihre Karriere.

Dozentin Prof. Antje Raab-Düsterhöft berichtet über das Fernstudium IT-Forensik bei WINGS"Lernen Sie mit neuesten technischen Mitteln und mit hohem informationstechnischem Know-how forensische Analysen bei Cybercrime durchzuführen, um Datenspuren nachzugehen und Täter und Tatbeteiligte zu ermitteln." Prof. Dr.-Ing. Antje Raab-Düsterhöft - Studiengangsleiterin

 
Angesichts der zunehmenden Intensität und wachsender Zahl von Internetstraftaten, spielt die digitale Forensik eine immer größere Rolle bei der Arbeit von Staatsanwaltschaft und Polizei. Auch in der Wirtschaft steigt der Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal. Experten, die digitale Gefahren aufspüren, Netzwerke sichern und Straftaten aufklären, sind gefragt.

 

Die im Rahmen der Cyber-Sicherheitsstrategie der Bundesregierung vorgesehenen Maßnahmen zum Schutz von Informations- und Kommunikationstechnik (Cybersicherheit) dienen insbesondere dem Zweck, Cybergefahren abzuwehren, kritische Infrastruktur besser zu schützen und die Kriminalität im Netz (Cyberkriminalität) zurückzudrängen.

Das nationale Cyber-Abwehrzentrum und der Nationale Cyber-Sicherheitsrat sowie die Bundeswehr kümmern sich um die Cybersicherheit, wobei letztere gemeinsam mit dem „NATO Cooperative Cyber Defense Centre of Excellence“ jedes Jahr sog. „Locked Shields“ Übungen organisiert, bei denen Cyberangriffe simuliert und von den Teilnehmern abgewehrt werden müssen.

  

Der Personalbedarf an Experten im Bereich IT Sicherheit und Forensik, welche wir im Rahmen unserer Fernstudienangebote auf Hochschulniveau (Bachelor, Master) qualifizieren, ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Seit 2014 haben bereits mehr als 300 Fach- und Führungskräfte aus der IT berufsbegleitend ihr Bachelor- oder Masterstudium IT-Sicherheit und Forensik erfolgreich abgeschlossen und rund 500 Fernstudierende sind aktuell noch auf dem Weg zum IT-Sicherheitsexperten dahin.

Der Bachelor IT-Forensik richtet sich an IT-Administratoren, Programmierer sowie an Berufstätige in Wirtschaft und Behörden, die mit IT-Sicherheitsfragestellungen schon zu tun haben oder sich auf diesem Gebiet ihre zukünftige Tätigkeit vorstellen können. Wir bilden Sie praxisnah und fachspezifisch zum IT-Sicherheitsexperten aus.

Tipp | WINGS-Fernstudium Sie haben bereits einen Hochschulabschluss? Dann empfehlen wir Ihnen unseren » Master IT-Sicherheit und Forensik.
 

Das Fernstudium IT-Forensik wird Sie befähigen, mit dem gesamten thematischen Spannungsbogen „Cybercrime" umzugehen. Dies gilt sowohl für die zahlreichen informationstechnischen Aspekte, als auch für die rechtlichenkriminalistischen und ethischen Fragestellungen, die das Phänomen Cybercrime aufwirftWährend des Fernstudiums lernen Sie, aus forensischer Sicht Abwehr- und Strafverfolgungsprognosen zu erstellen und entsprechende Maßnahmen, über Ländergrenzen hinweg einzuleiten. Dabei gehen Sie Datenspuren nach und ermitteln so Täter und Tatbeteiligte.

Petra Wurzler berichtet über ihre Erfahrungen im Fernstudium IT-Forensik bei WINGS

"Besonders positiv überrascht bin ich jedes Semester aufs Neue über die Motivation und den Wissensdurst meiner Studiengruppe. Die Präsenzveranstaltungen sind damit in jedem Semester der Höhepunkt, bei dem die eigentlichen Prüfungen in den Hintergrund rutschen. Denn von dem Wissensaustausch von Experten aus so vielen unterschiedlichen Gebieten, nicht nur aus der IT, profitiert jeder von uns." Petra Wurzler aus Schwerin - Polizistin

Digitale Forensik ermöglicht die Überführung von Tätern

Denn Straftaten hinterlassen meist digitale Daten. Die Auswertung dieser Daten ist ein bedeutendes Mittel zur Überführung der Täter. Im Cyberspace sind Spuren allerdings oft schwer nachvollziehbar. Hier leistet die digitale Forensik wertvolle Arbeit bei der Identifizierung und Sicherstellung der Quellen. Der Fokus liegt dabei besonders auf den Beweismitteln, die in einem Strafverfahren vor Gericht standhalten müssen.

Informieren Sie sich auf diesen Seiten über Studieninhalte, Organisation, Zulassung und Erfahrungen im Fernstudium IT-Forensik oder lassen Sie sich von Studiengangskoordinatorin Melanie Leonard persönlich beraten.

  
Nächster Start: Wintersemester 2023/2024 (September)
Einschreibefrist: 31.09.2023

  
*Ihre Vor-Ort-Präsenzveranstaltungen finden an 1-2 Wochenenden (á Sa, So) im Semester statt. Die Standortentscheidung richtet sich nach den aktuellen Einschreibungen. Informieren Sie sich hierzu bei Ihrer Studiengangskoordinatorin Melanie Leonard.

Mehr erfahren

über Fernstudium Bachelor
IT-Forensik

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Melanie Leonard

+49 3841 753 - 7593

WhatsApp