Menü
StartseiteFernstudium BachelorForensic EngineeringCyber Crime II: Computerkriminalität im weiteren Sinne

Cyber Crime II: Computerkriminalität im weiteren Sinne

Inhalte:

  • Vermittlung von Kenntnissen zu Straftatbestände, die typischerweise „mit“ dem Computer begangen werden (als Computerkriminalität im weiteren Sinne), z.B.: Betrug, unerlaubte Veranstaltung eines Glückspiels, Besitz und Verbreitung pornographischer Schriften, Anleitung zu Straftaten, Volksverhetzung und Gewaltdarstellung, Beleidigung, Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen, Nachstellung, Urheber-und Markenrechtsrechtsverletzung, Verrat von Geschäfts-und Betriebsgeheimnissen.
  • Verfolgbakeit der Delikte über die Grenzen des deutschen Hoheitsgebietes hinaus.

Qualifikationsziele:

  • Befähigung dazu, die klassischen Delikte, die „mit“ dem Computer bzw. informationstechnischen Systemen begangen werden, zu erkennen.
  • Befähigung, die Verfolgbarkeit der Delikte über die Grenzen des deutschen Hoheitsgebietes hinaus abschätzen zu können.

 

Fachverantwortlicher

Prof. Dr. Marina Tamm
+49 (3841) 753-642

Mehr erfahren

über Fernstudium Bachelor Forensic Engineering

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Melanie Leonard

+49 (3841) 7537-593