Menü

Kompetenzfeld: Controlling

Modul I: Controlling von Kosten, Erlösen und Prozessen
    

  • Entwicklung des Controlling - Verständnisses Information, Koordination, Rationalitätssicherung als Aufgabe des Managementservices Controlling; Weiterentwicklung von Rahmenbedingungen, Einsatzfeldern und Anforderungen des Managements an das Controlling; Zusammenhänge von Controlling-Aufgaben und Organisations-, Funktions- und Prozesssicht des Managements
  • Einsatz moderner Kostenrechnungssysteme  Plankostenrechnung; (mehrdimensionale) Deckungsbeitragsrechnungen; Prozesskostenrechnung)
  • Verfahren des strategischen Kostenmanagements (LCC, Targetcosting) Anwendung der Verfahren, daneben werden jeweilige Anwendungsfelder, Aussagemöglichkeiten und wissenschaftliche Grundlagen erläutert. Abläufe werden anhand von Fallbeispielen dargestellt und grundlegende Analysemöglichkeiten aufgezeigt
  • Prozesscontrolling Identifikation zentraler Prozesse anhand von Wertketten als Basis der Zielfindung. Analyse von Geschäftsprozessen anhand von Controlling-Kriterien Menge, Ressourceneinsatz, Preis/Kosten, Qualität und Zeit. Strukturierung von Risiken in ausgewählten Prozessen

Die Studierenden kennen Zusammenhänge zwischen den Rahmenbedingungen des Managements und der Weiterentwicklung des Controllings. Sie haben Grundlagenwissen über die Flexible Plankostenrechnung und kennen deren Relevanz für Planung, Steuerung und Kontrolle in Produktion und produktionsnahen Bereichen.

Sie kennen die Bedeutung von Deckungsbeiträgen und sind imstande Auswertungen als Grundlage für die Preis-, Sortiments- und Marktstrategie vorzunehmen wie kundenbezogene Ergebnisse zu beurteilen.

Sie sind für Schnittstellenkonflikte zwischen betrieblichen Funktionen sensibilisiert und erkennen die Vermittlungsaufgabe des Controllings. Sie sind imstande, Prozess- und Kostensteuerung in die strategische Gesamtausrichtung des Unternehmens einzuordnen.

Modul II: Controlling von Investitionen und Unternehmenswert

 

  • Genese und Begründung des Shareholder Value Ansatzes
  • Grundlagen der Unternehmensbewertung Kapitalmarktorientierte Unternehmensbewertung
    DCF
    Ableitung WACC
    Grundlagen der Finanzierungs- und Kapitalmarkttheorie
  • Konzepte zur wertorientierten Unternehmensführung

Die Studierenden kennen die Genese und Zielsetzung des Shareholder Value Ansatzes. Sie erkennen damit die Zusammenhänge zwischen dem Unternehmensziel der Steigerung des Unternehmenswertes und der Ableitung von kapitalmarktorientierten Kalkulationszinsfüssen.

Die Studierenden können Investitions- und Desinvestitionsentscheidungen hinsichtlich einer wertorientierten Strategie beurteilen. Sie sind mit den wesentlichen Konzepten der wertorientierten Unternehmenssteuerung und der Unternehmensbewertung vertraut.

Die Studierenden kennen die Zusammenhänge zwischen dem auf die Anspruchsgruppe Shareholder ausgerichteten Unternehmensstrategie und den daraus resultierenden Folgen für die langfristige Unternehmessteuerung und können die Brauchbarkeit der von Theorie und Praxis entwickelten Steuerungskonzeptionen beurteilen und kommunizieren.

Modul III: Controlling Fallstudien

 

  • Durchführung von praxisbezogenen Fallstudien mit übergreifendem Charakter, in denen Sachverhalte und Instrumente des operativen wie des strategischen Controllings im konkreten Anwendungsfall wieder aufgegriffen werden.

Die Studierenden wenden ihr in den vorherigen Semestern erworbenes Wissen und ihre darüber hinausgehenden Kenntnisse in Arbeitsgruppen / Teams auf ausgewählte praktische bzw. praxisbezogene Aufgabenstellungen an.

Sie finden wissenschaftliche fundierte Lösungen für praktische schnittstellenübergreifende Aufgabenstellungen und entwickeln konkrete Lösungsvorschläge bei auftretenden Zielkonflikten zwischen verschiedenen betroffenen Bereichen.

Sie sind imstande, die Leistungsfähigkeit des von ihnen entwickelten Lösungsansatzes selbständig vor dem Hintergrund der vom Unternehmen verfolgten Zielsetzungen und Rahmenbedingungen zu bewerten.

Mehr erfahren

über Fernstudium Bachelor Betriebswirtschaft / Zusatzzertifikat Gesundheitswesen

Infomaterial erhalten

Ihre Ansprechpartnerin

Magdalena Groth

+49 (3841) 7537-581