02. März 2013

Mit internationalem Master-Fernstudium zum "Professional Lighting Designer (M.A.)"

 
In Mailand findet vom 9. bis 14. April 2013 die Euroluce statt. Architekten, Leuchtenhersteller, Lichtplaner und Lichtdesigner aus vielen Nationen präsentieren ihre Leuchten und Lichtkonzepte. Wen das begeistert, für den ist auch folgendes interessant: WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, bietet den englischsprachigen, berufsbegleitenden Fernstudiengang „Lighting Design – Architectural Lighting and Design Management “ mit dem international anerkannten Abschluss „Master of Arts (M.A.)“ an – eine auf dem Studienmarkt einzigartige Kombination aus Lichtdesign und Management mit Dozenten verschiedener Nationalitäten sowie Workshops in Wismar, Berlin und Bangkok. WINGS hat den Master seit dem Wintersemester 2012/13 im Programm und zieht mit seinem weltumspannenden Konzept Studierende aus zahlreichen Nationen an: Ein Großteil stammt aus Asien, aus Süd- und Mittelamerika sowie aus dem arabischen Raum. Es ist der erste internationale englischsprachige Fernstudiengang, bei dem Lehrinhalte wie Planungspraxis der Architekturbeleuchtung mit designorientiertem Management kombiniert werden. Der nächste Jahrgang startet zum Wintersemester 2013/14. Die Einschreibefrist läuft noch bis zum 15. Juli 2013. Interessierte können online Informationsmaterial anfordern unter www.wings-lightingdesign.com. Für WINGS ist die Euroluce von großer Bedeutung: „Internationalität und Besucherzahlen der Euroluce zeigen es: Der relativ junge Berufsstand ‚Lichtdesigner’ hat in den letzten Jahren weltweit an Bedeutung und Anerkennung gewonnen“, sagt Professor Thomas Römhild, Studiengangsleiter des berufsbegleitenden „Master Lighting Design (M.A.)“.

Den vollständigen Artikel finden Sie in unserem Pressebereich .

Bei Rückfragen zum Artikel wenden Sie sich bitte an das WINGS-Pressebüro:

Sarah E. Goll
Telefon: +49 (0) 40/468 832 - 77
E-Mail: presse@wings.hs-wismar.de